Verpflichtende Selbsttests ab 19.04.2021 und ihre Umsetzung

von

Liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler,

wie  bereits angekündigt, wird auf Beschluss des Berliner Senats vom 08.04.2021 die  verpflichtende  Selbsttestung der Schülerinnen und Schüler vom 19.04.2021 an ein fester Bestandteil der umfassenden  Infektionsschutzmaßnahmen in den Berliner Schulen sein. Die Schülerinnen und Schüler können nur an  schulischen Präsenzangeboten, auch Betreuungsangeboten, teilnehmen, wenn ein negatives Testergebnis vorliegt. Die verpflichtenden Selbsttestungen werden zweimal wöchentlich in allen Schulen durchgeführt. Dies  gilt selbstverständlich nicht in den Wochen, in denen die Schülerinnen und Schüler ausschließlich im  Distanzunterricht lernen. Die Schülerinnen und Schüler testen sich unter Anleitung durch das pädagogische Personal in der Schule selbst (dies kann im Klassenraum oder entsprechend bei Frühbetreuung auch im Essenraum oder im Früh- und Späthortraum erfolgen. Die Testtage werden Montag und Mittwoch sein. (Ausnahmen bei Härtefällen oder Abwesenheit an Testtagen)

Bitte schauen Sie sich unbedingt die Informationen im in den Anhängen unten an. Wir werden Sie auch zusätzlich im Downloadbereich für die Eltern anbieten.

In den FAQ sind viele Fragen vielleicht schon beantwortet, die Sie dann nicht mehr telefonisch oder per mail erfragen müssen. Bitte schauen Sie sich gern auch unter den Coronainformationen die Videos dazu an.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern einen reibungslosen Start, der möglichst schnell routiniert ablaufen soll. Erfahrungen aus anderen Bundesländern, wie Hamburg oder Bayern bestätigen einen problemlosen, verletzungsfreien Ablauf auch mit Grundschulkindern.

Zurück